Blütenzauber

Betrachte die Blumen eines Gartens:

obwohl sie nach Art, Farbe, Form und Gestalt verschieden sind, werden sie doch vom Wasser einer Quelle erfrischt, vom selben Windhauch belebt, von den Strahlen einer Sonne gestärkt, und so erhöht die Vielfalt ihren Reiz und steigert ihre Schönheit.

 

Man muss die Musik des Lebens hören. Die meisten hören nur die Dissonanzen.

Theodor Fontane


Der pure Stil markiert eine Rückkehr zu den wesentlichen Werten des Lebens.

Paola Bulgari


Komm, laß uns Träume spinnen aus grenzenloser Heiterkeit, mit weiten Herzen, offnen Sinnen durcheilen Raum und Zeit. Komm, laß uns Träume spinnen.
Komm, laß uns Träume spinnen
schnell, vor des Morgenglanzes Licht; bevor in unsren Sinnen ein Stück Ewigkeit erlischt.

Manfred Poisel


 

Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling.
Sonnenschein, Freiheit
und eine kleine Blume muß man auch haben.

Hans Christian Andersen


Meinst Du, ich blühe, um gesehenzu werden?
Meiner und nicht der Anderen wegen blühe ich,
blühe, weil’s mir gefällt;
darin, daß ich blühe und bin, besteht meine Freude und meine Lust.

Arthur Schopenhauer


 

Die Farbe ist das Kind von Licht und Dunkel.

Johann Wolfgang von Goethe


 

Es geht nichts über einen echten, simplen Klatschmohn, gemalt mit dem feurigsten Rot in einem Kornfeld oder am Wegesrand!

(Aus dem Naturkalender 1998 Landwirtschaftsverlag Münster, übersetzt von Christa van Deelen)


 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Galerie


Kommentare sind geschlossen.